5.00
(3 Bewertungen)

Farbkommunikation Vocabulaire – Farbe verstehen

Wunschliste Teilen
Kurs teilen
Seite Link
Auf sozialen Medien teilen

Über den Kurs

Keine Angst! Es handelt sich nicht um eine weitere wissenschaftliche Abhandlung der Farbenlehre. Vielmehr geht es mir darum, Missverständnisse und Fehlproduktionen aufgrund von mangelnder oder unpräziser Farbkommunikation zu vermeiden. Auf das Wesentliche reduziert, im Kontext einer Multi-Channel- oder Crossmedia-Ausgabe. In der Praxis umgesetzt, mit dem Fokus auf den Bedürfnissen und Wünschen der Kundinnen und Kunden.

Was wirst du lernen?

  • Was ist ein Farbmodell im Vergleich zu einem Farbraum?
  • Wie unterscheiden sich Farbkollektionen zu Farbsystemen?
  • Arbeitsfarbräume und deren Einsatzgebiete
  • Definieren crossmedialer Farbe am Computer
  • Anwenden des HLC Farbatlas von freieFarbe
  • Ein einwandfreies Farben CD erstellen
  • Profile zuweisen und umwandeln, korrekt einsetzen
  • Farbkorrekturen mittels Komplementärfarben
  • Erfolgsgeschichten aus der Praxis

Kursinhalt

Themen des Workshops
Eine kurze Einführung in den Workshop «Farbkommunikation Vocabulaire»

Grundlagen zu Farbmodellen, Farbräumen, Farbkollektionen und Farbsystemen
Unterschiede zu den genannten Begriffen kennenlernen

Ein crossmediales Farben CD erstellen
In Absprache mit dem Kunden sollten die gewünschten Ausgabeziele definiert und dementsprechend die Dateien aufbereitet werden. Die Angaben der Farbwerte sollten immer in Beziehung mit dem jeweiligen Farbraum genannt werden und nicht nur die Bezeichnung der Farbmodelle RGB oder CMYK enthalten.

Korrekter Umgang mit Farbprofilen und Farbkorrekturen
Grundlegende Vorgehensweisen bei der Bildbearbeitung

Fazit: Herausforderung und Erfolgsgeschichten
Zusammengefasst die wichtigsten Punkte, auf die es ankommt, wenn Farbe korrekt eingesetzt werden soll.

Student Ratings & Reviews

5.0
Gesamt 3 Bewertungen
5
3 Bewertungen
4
0 Bewertung
3
0 Bewertung
2
0 Bewertung
1
0 Bewertung
MR
vor 2 Wochen
Für Anfänger, wie auch für Profis ist die crossmediale Datenaufbereitung eine Arbeitserleichterung. Ein interessanter Workshop zu einem komplexen Thema, welches vereinfacht und verständlich erklärt wird. Viele unserer Kunden haben oft Mühe, dieses komplexe Thema zu verstehen. Man kann mit gutem Gewissen diesen Workshop für Anfänger und Profis gleichermassen empfehlen. Michael Alan Reed, Art Direktor & Inhaber REEDesign.ch.
MS
vor 3 Wochen
Als Grafiker und Gestalter kennen wir alle die komplexe Situation in Bezug auf Farben, wenn wir unser \"Werk\" publizieren möchten. Peter Jäger präsentiert das Farbsystem (HLC Atlas) von freieFarbe für eine crossmediale Datenaufbereitung. Damit wird die Herausforderung, eine Datei für verschiedene Kanäle auszugeben, vereinfacht und ist geräteunabhängig. Dies ist meiner Meinung nach die Zukunft in der grafischen Gestaltung und erleichtert die Umsetzung von Publikationen enorm. Miriam Selmi Reed, eidg. dipl. Grafikerin, Adobe und Affinity Trainerin, SVEB 1.
MB
vor 2 Monaten
Einfach erklärt, mit persönlichem Bezug und wirkungsvollen Praxisbeispielen. Tolle Arbeit und lehrreich auch für eingefuxte Farbmanagement-Experten. Da kann jede/jeder davon profitieren. Matteo Baschera, Technical Consultant bei galledia group ag

Privacy Preference Center